Presse Toggle

2007 | MORGENPOST | INSELHÜPFEN IM NORDEN VON BERLIN

Quelle: Berliner Morgenpost

Autor/in: Marianne Rittner

Veröffentlichungsdatum: 22.09.2007

Textzitat:

Mitten im Tegeler See liegen mehrere verträumte Eilande. Nur per Boot zu erreichen, gelten sie als Geheimtipp für Ruhesuchende.

Der Bauunternehmer Paul Haberkern erwarb 1874 die Insel und errichtete dort eine Villenkolonie en miniature. Vom Fähranleger führt ein Weg rechts an kleinen Häusern entlang bis zur nächsten größeren Wegkreuzung. Dort entsteht derzeit eine neue Sommerresidenz. „Das Haus ist eine Rekonstruktion der Villa Paul Haberkern, die dort stand“, erzählt Inselwart Andreas Reuter.

MEHR AUF MORGENPOST.dekostenpflichtig

Comments are closed.